SoLa ade

Nun gehört das Sommerlager 2020 schon wieder der Geschichte an. Wir verbrachten eine mega lässige Woche in Kaiserstuhl, direkt am Rhein und verwandelten unseren Lagerplatz getreu dem Motto „wild west“ in eine Cowboystadt mit Saloon, Bank und vielem mehr. Trotz Schutzkonzept und speziellen Massnahmen, erlebten wir jeden Tag Abenteuer und Gemeinschaft und hatten eine Menge Spass. So halfen wir unseren Clananführerinnen dabei, Wahlsprüche für die Bürgermeisterinnenwahl zu finden, schürften Gold im nahegelegenen Bach, begaben uns auf eine spektakuläre Wanderung, um das geklaute Gold zurück zu erobern, spielten das bekannte Gesellschaftsspiel „Bohnanza“ im Grossformat, um unser Gold noch zu vermehren und gaben dieses schliesslich am Schlussabend bei diversen Markständen auch wieder grosszügig aus. Wir sind enorm dankbar für die Bewahrung die wir in dieser Woche erleben durften: so blieben wir vor ernsthaften Verletzungen, Krankheit und schlechtem Wetter weitgehend verschont und konnten schliesslich alle gesund und munter wieder nach Hause zurückkehren.